Name für unsere gemeinsame Pfarre

Die Namen unserer „Gemeinden“ sind klar: Selbstverständlich heißen wir weiter St. Elisabeth, St. Florian etc. Aber: Wie soll die uns verbindende, gemeinsame Pfarre heißen?

So erarbeiten wir gerade Vorschläge – die diözesanen Vorgaben gehen in logische Richtungen: Sie kann nach Jesus (z. B. „Christus am Wienerberg“), nach Dreifaltigkeit oder speziellen Festen oder Heilsereignissen („Emmaus“, „göttliches Wort“, etc.) oder nach Heiligen oder Seligen benannt werden (vgl. Diözesanblatt 2016-01 – Seite 3).

Dem Aufruf, bis 31. März 2016 Vorschläge zu melden, kamen viele nach – 61 Vorschläge sind eingelangt.

Sie wurden geordnet – Namensvorschläge geordnet hier

Die vollständige Liste mit Begründungen findet sich auch hier zum Nachlesen

Die weitere Vorgangsweise (lt. Koo-Team 31. 3. 2016):

0) Einsendeschluss heute gilt!
1) Vorschläge werden (wurden mittlerweile) geclustert
2) Koordinator Gerald Gump bespricht mit Diözesanleitung evtl. Nicht-Zulässigkeiten.
3) Bei gemeinsamer PGR-Klausur 4. 6. 2016: Verdichtung der Vorschläge auf ca. 3-5 Namen
4) Breite „Volksabstimmung“ am 12. 6. in allen Sonntagsmessen, sowie in der Woche zuvor (persönlich!) im Büro: damit Festlegung des endgültigen Vorschlages

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*